ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Vertical Space GmbH

1. Geltungsbereich und AGB

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) der Vertical Space (GmbH), Winterhaldenstrasse 14A, 3627 CH-Heimberg, gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte im Zusammenhang mit der Nutzung der Trainingsanlagen, Studioflächen und Trainingsgeräte. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

1.2 Der Abschluss von Mitgliedsverträgen erfolgt ausschliesslich zu den Konditionen dieser AGB in der bei Vertragsschluss jeweils gültigen Fassung. Für bestimmte Dienstleistungen und Produkte der Vertical Space bestehen besondere Bestimmungen. Die besonderen Bedingungen gehen den vorliegenden AGB vor, die in solchen Fällen ergänzend zur Anwendung kommen.

1.3 Vertical Space behält sich vor, diese AGB jederzeit anzupassen. Die aktuellen AGB können auf der Website www.verticalspace.ch abgerufen werden.

2. Mitgliedschaft (Anmeldung)

2.1 Die Mitgliedschaft ist persönlich und kann vom Kunden nicht auf eine Drittperson übertragen werden.

2.2 Der Kunde ist berechtigt, jederzeit ein Upgrade auf eine höherwertige Mitgliedschaft zu verlangen mit einer neuen Gültigkeitsdauer; ein Wechsel auf eine günstigere Mitgliedschaft ist nur nach Ablauf der vereinbarten Mitgliedschaftsdauer möglich.

2.3 Eine Anmeldung erfolgt über die Webseite oder per Anmeldeformular im Studio. Mit der Anmeldung bestätigt die Kursteilnehmerin, die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Vertical Space gelesen und akzeptiert zu haben. Bei Personen unter 16 Jahren ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich (i.d.R. Eltern).

 

3. Angebot

3.1 Die gültige Mitgliedschaft berechtigt den Kunden, die Trainingsanlagen und Studioflächen gemäss den vereinbarten Leistungen während der gebuchten Zeiten zum nicht exklusiven Gebrauch zu benutzen. Vertical Space sowie jede einzelne Anlage behalten sich ausdrücklich das Recht vor, den Standort, die Betriebszeiten und die Ausstattung der Anlagen jederzeit zu verändern.

3.2 Vertical Space bietet unterschiedliche Sport- und Tanzkurse an. Aufgrund limitierten Plätzens in gewissen Gruppenkursen ist eine Teilnahme nur bei frei verfügbaren Plätzen möglich. Ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht, können Kunden von einer Teilnahme an einem Kurs ausgeschlossen werden.

3.3 Vertical Space sowie jede einzelne Anlage behalten sich ausdrücklich das Recht vor, jederzeit Kursplanänderungen vorzunehmen.

3.4 Kunden und Drittpersonen ist es untersagt, ohne ausdrückliche, schriftliche Ermächtigung von Vertical Space in den Räumlichkeiten der Vertical Spaces entgeltlich oder unentgeltlich Waren anzubieten oder Dienstleistungen zu erbringen.

3.5 Vertical Space behält sich vor, jederzeit Änderungen der Angebote und Preise vorzunehmen, insbesondere auch Angebote aus dem Angebotskatalog zu entfernen oder zu ändern.

4. Öffnungszeiten

4.1 An Feiertagen gelten spezielle Öffnungszeiten und/oder Kursangebote. Revision, Reinigung, Umbau, Sanierung etc. bei denen die Anlagen geschlossen bleiben müssen dürfen vorgenommen werden und werden den Kunden kommuniziert.

4.2 Die Öffnungszeiten, das jeweilige Kursangebot sowie die Ausstattung der Anlagen kann jederzeit ändern. Die aktuellen Öffnungszeiten sowie das Kursangebot können auf der Homepage abgefragt werden.

4.3 Der Kunde hat aufgrund von betriebsnotwendigen Schliessungen bzw. aufgrund einer Änderung der Angebots- oder Öffnungszeiten keinen Anspruch auf Rückvergütung für die im Voraus bezahlte Entschädigung. Eine kostenlose Verlängerung der Mitgliedschaft kann in Anspruch genommen werden.

4.4 Die vorübergehende oder definitive Schliessung oder Teilschliessung der Anlagen bleibt jederzeit vorenthalten.

5. Vertragsschluss

5.1 Das Angebot richtet sich nach dem bezahlten Tarif. Zusätzliche nicht im Tarif enthaltene, jedoch in der Anlage angebotene Dienstleistungen und Produkte sind im Mitgliedschaftsbetrag nicht inbegriffen und daher separat zu buchen und zu bezahlen (z.B., Personaltrainings, Privatstunden).

5.2 Alle unter einem Tarif angezeigten Leistungen gelten als Angebot. Der Abschluss von Mitgliedschaftsverträgen ist vor Ort oder online möglich. Der telefonische Abschluss eines Mitgliedschaftsvertrages ist nicht möglich.

5.3 Bei Abschluss einer Mitgliedschaft in einer Anlage ist der Kunde verpflichtet, zwecks Identitätsnachweises einen Ausweis vorzulegen. Akzeptiert wird ein amtlicher Ausweis mit Foto wie Identitätskarte, Fahrausweis oder Pass. Bei Online-Buchungen bestätigt der Kunde mit dem Abschluss der Bestellung, dass er sämtliche Voraussetzungen für den Vertragsschluss erfüllt.

5.4 Mit Anmeldung des Kunden kommt ein wirksamer Mitgliedsvertrag zustande. Für minderjährige Kunden ist in jedem Fall die Unterschrift bzw. ein schriftlicher Nachweis mindestens eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

 

6. Zahlung

6.1 Der Kunde verpflichtet sich, Vertical Space für den angebotenen Gebrauch der Trainingsanlagen, Studioflächen und Trainingsgeräte, für die angebotenen Kurse und weiteren Dienstleistungen gemäss Ziffer 2 während der vereinbarten Dauer, eine Entschädigung gemäss der Preisübersicht zu bezahlen. Andere angebotene Leistungen sind in der Entschädigung nicht inbegriffen und vom Kunden zusätzlich zu bezahlen.

6.2 Der Betrag gemäss Preisübersicht ist vom Kunden jeweils zu Beginn einer jeden Zahlungsperiode während der Vertragsdauer zu bezahlen.

6.3 Unabhängig vom vereinbarten Zahlungsintervall ist jede Leistung von Vertical Space im Voraus zu bezahlen.

7. Zahlungsverzug

7.1 Bezahlt der Kunde die geschuldete Entschädigung nicht fristgerecht, wird er gemahnt (erste Zahlungserinnerung und erste Mahnung erfolgen kostenlos, für die zweite Mahnung werden zwanzig (20) CHF in Rechnung gestellt). Zahlt der Kunde nicht rechtzeitig, gerät er ohne Mahnung in Verzug und schuldet Vertical Space einen Verzugszins in Höhe von 5% sowie eine Entschädigung für jeden weiteren Verzugsschaden (z.B. Inkassokosten).

7.2 Vertical Space ist im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden berechtigt, insbesondere auch spezialisierte Dritte (z.B. Inkassounternehmen) beizuziehen bzw. die Geltendmachung der Forderung an solche Dritte auszulagern. In diesem Fall ist Vertical Space berechtigt, diesen Dritten sämtliche Daten und Unterlagen zugänglich zu machen, die für den angestrebten Zweck sinnvoll erscheinen. Vertical Space verpflichtet diese Datenempfänger in jedem Fall, sich bei der Bearbeitung an die aktuelle Datenschutzgesetzgebung zu halten.

7.3 Vertical Space behält sich im Fall des Zahlungsverzuges das Recht vor, dem Kunden den Zutritt in die Anlage bis zur Begleichung des offenen Betrages zu sperren bzw. den Mitgliedschaftsvertrag fristlos zu kündigen.

8. Unterbruch

8.1 Für eine vollständige Unterbrechung des Leistungsangebots am Ort der Vertragsunterzeichnung, welche von Vertical Space verschuldet ist und die länger als eine Kalenderwoche dauert, verlängert sich die Vertragsdauer kostenlos um die Dauer der Angebotsunterbrechung. Ausgenommen sind Leistungsunterbrechungen aus denen gemäss Ziffer 4 aufgeführten Gründen.

8.2 Lektionen können nachgeholt werden, sofern das Verpassen einer Lektion auf der SportsNow App abgemeldet wird. Es können abgemeldete Lektionen in einem parallellaufenden Kurs kostenfrei nachgeholt werden, sofern diese Kurse nicht ausgebucht sind. Falls alle Kurse ausgebucht sind, kann diese Lektion in dem darauffolgenden Kurs (innerhalb von 1 Monat) nachgeholt werden.

8.3 Im Falle eines Trainingsunterbruches seitens des Kunden – ungeachtet des Grundes – verlängert sich die vertraglich vereinbarte Mitgliedschaftsdauer nicht.

8.4 Zeitgutschriften werden nur in folgenden Fällen gewährt:

a) Bei Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft gegen Vorlage eines Arztzeugnisses unter Angabe des Anfangs- und Enddatums;
b) Bei Zivil-, Zivilschutz- oder Militärdienst gegen Vorlage des Aufgebotes;
c) Bei bescheinigtem Ausbildungsaufenthalt im Ausland unter Angabe des Anfangs- und Enddatums;
d) Bei beruflich bedingtem Auslandaufenthalt gegen Vorlage einer schriftlichen Bestätigung des Arbeitgebers unter Angabe des Anfangs- und Enddatums.

8.5 Die Anrechnung der Zeitgutschrift erfolgt am Ende der Erstlaufzeit des aktuellen Vertrages und nach vollständiger Begleichung aller Beiträge.

8.6 Eine geldwerte Auszahlung einer Zeitgutschrift ist ausdrücklich ausgeschlossen.

8.7 Ein Unterbruch ist vorgängig zu beantragen und wird nur gewährt bei Einreichen einer entsprechenden Bestätigung, sofern erforderlich.

8.8 Bei Abwesenheiten des Kunden wird dem Kunden eine Zeitgutschrift gewährt, unter Vorlage der entsprechenden Belege, welche die zusammenhängende Abwesenheit nachweisen und der Voraussetzung, dass sich der Kunde mit der Bezahlung seines Mitgliedschaftsbeitrages nicht im Rückstand befindet. Eine geldwerte Rückerstattung einer Zeitgutschrift ist ausdrücklich ausgeschlossen.

8.9 Rückerstattungen im Voraus bezahlter Entschädigungen pro rata temporis erfolgen ausschliesslich bei ärztlich verordneter Trainingsdispens. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Rückerstattungen unter Beilage des ärztlichen Zeugnisses schriftlich bei Vertical Space beantragt werden müssen und mit der Rückerstattung eine Administrationspauschale in der Höhe von fünfzig (50) CHF verrechnet wird. In allen anderen Fällen gelangen bei gegebenen Voraussetzungen die Bestimmungen betreffend Zeitgutschriften zur Anwendung.

 

9. Vertragsbeendigung

9.1 Die Kursteilnahme (bzw. der Vertrag) wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen. Die Teilnahme an Folgekursen kann unter Einhaltung einer Frist von 21 Tagen jederzeit auf der App selbständig gekündigt werden. Erfolgt keine Kündigung, erstreckt sich die Teilnahme stillschweigend auf den Folgekurs.

9.2 PoleGym ist berechtigt, bei Nicht-Einhaltung der Kündigungsfrist die gesamten Kurskosten des Folgekurses in Rechnung zu stellen, wenn bis zum Startzeitpunkt des Folgekurses der freigewordene Platz nicht mehr belegt werden kann.

9.3 Verstösst der Kunde gegen eine Bestimmung dieser AGB, die Hausordnung oder ein anderweitiges Nutzungsreglement, ist Vertical Space berechtigt, die Mitgliedschaft mit dem dazugehörigen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

10. Probetraining

10.1 Jeder Kunde ist berechtigt, ein Probetraining zu absolvieren. Die Kosten für ein Probetraining können der Preisliste entnommen werden.

10.2 Schliesst der Kunde innerhalb von sieben (7) Tagen nach dem Probetraining einen Mitgliedsvertrag ab, wird der Preis des Probetrainings auf den Mitgliedschaftsbetrag angerechnet. Als Nachweis gilt der Kassenbon. Erfolgt der Vertragsabschluss nach Ablauf von sieben (7) Tagen nach dem Probetraining, ist der volle Mitgliedschaftsbetrag zu entrichten.

11. Hausordnung, Nutzungsreglemente

11.1 Der Kunde verpflichtet sich, die Hausordnung und sämtliche geltenden Nutzungsreglemente einzuhalten und den Anweisungen des Personals Folge zu leisten.

11.2 Kunden werden über allfällige Änderungen der Hausordnung oder Nutzungsreglemente in der jeweiligen Anlage jeweils über das Personal informiert. Aus einer Änderung der AGB oder der Nutzungsreglemente kann das Mitglied keine Rechte ableiten.

11.3 Verstösst der Kunde gegen die Hausordnung oder Nutzungsreglemente bzw. hält er sich nicht an die Weisungen des Personals, ist Vertical Space berechtigt, nach vorgängig erfolgter Ermahnung; den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Kunde hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Rückforderung seines im Voraus bezahlten Mitgliedsbetrages. Bei schwerwiegender Störung des Trainingsbetriebes durch den Kunden ist ein Hausverbot oder eine sofortige Kündigung des Mitgliedsvertrages auch ohne Ermahnung möglich.

 

12. Datenschutz

12.1 Mit Vertragsschluss erklärt sich der Kunde ausdrücklich damit einverstanden, dass Vertical Space historische und zukünftige Daten zu seiner Person (z.B. Anrede, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Geburtsdatum etc.) sowie Daten zu seinen Aktivitäten (z. B. Informationen zur Benutzung der Angebote und Services von Vertical Space oder mit Bezug auf Besuche der Internetseiten von Vertical Space) erhebt, nutzt und bearbeitet. Die Daten werden zum Zweck der Erbringung der angefragten und Entwicklung besserer Dienstleistungen, zur Bereitstellung und zum Verkauf von Dienstleistungen und Waren, zur Identitäts- und Bonitätsprüfung, zum Risikomanagement, für die Analyse von Transaktions- und Verhaltensdaten und die Erstellung von Kundenprofilen sowie die Bearbeitung zu Marketingzwecken und interne Statistiken sowie zu Analysezwecken genutzt.

12.2 Für das Abschliessen eines Vertrages mit monatlichem Zahlungsintervall behält sich Vertical Space vor, bei geeigneten Informations- und Auskunftsstellen (z.B. Behörden, Wirtschaftsauskunfteien etc.) eine Identitäts- und Bonitätsauskunft über den Kunden einzuholen.

12.3 Der Kunde ist verpflichtet, die betreffende Anlage über jede Änderung vertragsrelevanter Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail) innerhalb von vierzehn (14) Tagen zu informieren.

12.4 Vertical Space behandelt sämtliche ihr gegenüber gemachten Angaben vertraulich und ausschliesslich zum Zweck der Abwicklung des vorliegenden Vertragsverhältnisses. Mit der Anmeldung bestätigt der Kunde, dass er die Datenschutzerklärung und die darin umschriebene Bearbeitung seiner Personendaten gelesen und verstanden hat.

12.5 Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass das Personal während des Unterrichtes Fotografien und Videografien schiessen kann. Dieses Material kann von Vertical Space als Marketingzwecken (z.B. Social Media, Website, News etc.) eingesetzt werden.

13. Haftung

13.1 Der Kunde nimmt sämtliche Angebote von Vertical Space, insbesondere die Trainingsanlagen, Studioflächen und Trainingsgeräte, auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr in Anspruch. Der Kunde ist für den Abschluss einer adäquaten Versicherung selbst verantwortlich.

13.2 Vertical Space schliesst - soweit gesetzlich zulässig - jede Haftung für direkte und indirekte Schäden aus. Insbesondere haftet Vertical Space nicht für den Verlust von Wertgegenständen, Geld, Kleidern. Ebenfalls ausgeschlossen ist jegliche Haftung für im Studio oder in der Garderobe hinterlegte Gegenstände. Der Kunde ist für den Abschluss einer adäquaten Versicherung selbst verantwortlich.

13.3 Der Kunde haftet für die von ihm verursachten Beschädigungen an Trainingsanlagen, Studioflächen und Trainingsgeräte sowie für den Verlust von Leihgegenständen (Wert gem. Hausordnung) und hat dem Vertical Space die entsprechenden Reparatur- und/oder Ersatzkosten vollumfänglich zu ersetzen.

 

14. Sonstiges

14.1 Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und dem Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

14.2 Die vorliegenden AGB, der Einzelvertrag, allfällige besonderen Bestimmungen und die Preisübersicht bilden integrierende Bestandteile des Vertragsverhältnisses zwischen Vertical Space und dem Kunden.

14.3 Der Kunde ist damit einverstanden, dass Vertical Space das Vertragsverhältnis mit allfälligen Sicherheiten und Nebenrechten ganz oder teilweise an Dritte im In- oder Ausland übertragen bzw. zur Übertragung anbieten und diesen Dritten die damit zusammenhängenden Daten im erforderlichen Umfang zugänglich machen kann.

15. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Ausschliesslicher Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von Vertical Space. Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht.

Stand: Oktober 2021, Version 1.0